Aussentüre Comforta


Verwendung als Aussentüre generell, speziell geeignet
als Hauseingangstüre mit oder ohne Glasauschnitt. 


Die Türe verfügt schon bei kleinen Dicken über eine ausgezeichnete Wärme- und Schalldämmung durch die Füllung mit einem Verbund aus Pavafibre und PIR. Die seitlichen Stabilisatoren und die flächigen Alueinlagen geben der Tür eine hohe Stabilität und verhindern den Verzug bei allen Klimaverhältnissen. 

 

Die Türe ist mit Lackierung sehr gut geeignet für den Ausseneinsatz. Die Kanten sind aus Eiche, die Deckplatten aus feuchtebeständigem HDF mit Aluzwischenlage. 

 

Die Türe entspricht der Klimaklasse 3d/e. Bei direkter Sonneneinstrahlung sollten nur helle Farben verwendet werden. Die Türe ist vor direkter Bewitterung zu schützen. Beim Einsatz von Glas oder Doppeln weichen der Schalldämm- und der Wärmedämmwert von den angegebenen Werten ab.